HERZLICH WILLKOMMEN

im

Ev.-luth. St. Bartholomäus Kindergarten

 

Mitten im historischen Ortskern neben der gleichnamigen Kirche werden die jüngsten Dornumer Bürger in denkmalgeschützten Gemäuern betreut, gebildet und erzogen. Auch inhaltlich verbinden wir Traditionen und neuste neurowissenschaftliche Erkenntnisse.

Religiöse Feste und ostfriesische Traditionen auf der einen Seite, und das Wissen um die Bedeutung von tragfähigen Beziehungen und ganzheitlichem Lernen (mit viel Bewegung und allen Sinnen) auf der anderen Seiten, prägen unseren Alltag im St. Bartholomäus Kindergarten. Dabei orientieren wir uns an einem klaren evangelischen Profil, zum Wohl der Kinder und ihrer Familien.

 

Wir wünschen viel Spaß beim Stöbern!

  

 

 

   

 

 

   

 


 


 


Anpassungen der betrieblichen Abläufe während der Corona-Pandemie

 

Bringen – Abholen

Die Eltern bringen ihre Kinder grundsätzlich bis an die Tür, entsprechend der Zeit und Ort dieser Tabelle. Eine Fachkraft der Gruppe mit Maske empfängt an der Tür, begleitet Garderobensituation und das Händewaschen.

Eine zweite Fachkraft nimmt die Kinder in der Gruppe im Empfang.

 

Gruppe

Ort

Bringen

Abholen

         Krippe             

CCH Hintereingang

7:30 bis 7:45 Uhr

12:45 – 13:00 Uhr

      Krabben        

CCH Haupteingang

8:00 bis 8:15 Uhr

12:00 Uhr oder

12:45 – 13:00 Uhr

     Seehunde       

Haupteingang

7:45 bis 8:00 Uhr

12:45 – 13:00 Uhr oder

15:45 - 16:00 Uhr

 Wattwürmer  

Haupteingang

8:00 bis 8:15 Uhr

12:00 Uhr oder

12:45 – 13:00 Uhr

 

Um die betreiblichen Abläufe zu Gunsten der Bildung, Erziehung und Betreuung der Kinder sicherzustellen, ist ein Abweichen von den angegebenen Zeiten grundsetzlich nicht möglich!

 

Informationen zu den jeweils aktuelle Anpassungen laut Corona Hygieneplan für Kindertagesstätten

erhalten die Eltern zeitnah.

 

 

 

SCHWERPUNKTE

 

STRANDTAGE

Zwischen Frühjahr und Herbst verbringt jede Gruppe regelmäßig einen Vormittag am Strand von Dornumersiel. Wir haben dort unseren Bauwagen „Strandnelke“, in dem sich alle Utensilien für den Strandtag befinden. Auf diese Weise bringen wir den Kindern die einzigartige Natur unseres Wattenmeeres nahe. Es ergibt sich die Möglichkeit für Erkundungsgänge, den Gezeitenwechsel und die Natur mit ihrer Vielfalt hautnah und mit allen Sinnen zu erleben.Bei starkem Wind und Regen fällt der Strandtag auch mal aus. Im Winter gehen wir mit den Kindern zum Sport in die hiesigen Turnhalle der Grundschule Dornum, mit der wir kooperieren. Hier werden psychomotorische Angebote in den verschiedensten Formen gestaltet, auch diese dienen der Körper- und Sinneserfahrung. Sie beziehen sich unter anderem auf die Körperwahrnehmung, Balance, Materialerkundung und dem Austesten eigener Grenzen. 

 

 

SINGEN

 

In den Gruppen wird regelmäßig  mit allen Kindern gesungen. Singen ist nicht nur Freude an der Musik. Es ist eine hervorragende Methode der sich ganzheitlichen Förderung. Unter anderen fördert es die Sprachentwicklung, das Hören, den Ausdruck von Gefühlen, die Körperwahrnehmung, das Selbstvertrauen, die kognitive Entwicklung, Körperhaltung und Atmung. Singen fördert die Gemeinschaft.

Vom deutschen Chorverband hat unser Kindergarten den FELIX und seinen Nachfolger Kitamusika für die musikalischen Aktivitäten wiederholt verliehen bekommen.

 

 

FRÜHSTÜCK

Da eine gesunde, vollwertige und ausgewogene Ernährung für die Entwicklung der Kinder von großer Bedeutung ist, bieten wir vormittags in der Cafeteria unseres Haupthauses ein abwechslungsreiches und ausgewogenes Frühstückbuffet an. Die Kinder der Krabbengruppe genießen ein gemeinsames Frühstück in ihrem Gruppenraum. Für unsere Krippenkinder findet zwischen 09:30Uhr und 10:15Uhr ein begleitetes Frühstück statt.

Hier können die Kinder

   - gesund essen, 

   - nach ihren Vorlieben zugreifen,

   - verschiedene Nahrungsmittel kennen lernen und probieren,

   - Speisen mit planen, einkaufen und zubereiten,

   - den Umgang mit Küchengeräten erlernen,

   - Selbstständigkeit und Verantwortung lernen und somit ihre Selbstwirksamkeit spüren,

   - sich gegenseitig Hilfestellung geben und dabei in Kontakt mit anderen Kindern kommen

Essen ist in jeder Hinsicht ein Gemeinschaftserlebnis. Eltern entscheiden sich mit der Anmeldung in unserer Einrichtung für diese Form des Frühstücks. Dafür wird pro Kind ein monatlicher Beitrag eingezogen.

 

 

Weitere Informationen finden Sie im Downloadbereich.